Verbandsnews

Verbandnews EXTRA

09.07.2017 18:28 Alter: 78 days
Kategorie: Verbandnews EXTRA

Landesauswahl holt Bronze

Burgenlands U13-Auswahl beim ASVÖ Fußballvergleichsturnier in Pinkafeld am Stockerl.


Burgenlands beste U13-Kicker gaben beim 47. Internationalen ASVÖ Fußballvergleichsturnier in Pinkafeld eine kräftige Talentprobe ab. Die rot-gelbe Auswahl holte bei dem von 7. bis. 9. Juli ausgetragenen Traditionsturnier, das erstmals seit neun Jahren wieder im Burgenland gastierte, Rang drei. Der Sieg ging an die Steiermark.

Die größten Nachwuchstalente der burgenländischen ASVÖ-Vereine spielten bei der alljährlichen Standortbestimmung der Bundesländerauswahlen über weite Strecken groß auf. Vor heimischer Kulisse musste sich die von Landesfachwart Karl Nemeth und seinem Team betreute Auswahl lediglich zum Vorrundenauftakt am Freitag dem späteren Gruppensieger Oberösterreich mit 1:4 geschlagen geben. Nach 0:2-Halbzeitrückstand gelang durch Dominik Kracher vom SV Neuberg lediglich der Ehrentreffer.

Am zweiten Spieltag zeigten sich die burgenländischen Nachwuchskicker allerdings von ihrer besten Seite. Zuerst schossen sie die ungarische VAS-Auswahl  dank Toren von Niklas Lang (2x), Justin Strodl, Stefan Trimmel (alle SV Mattersburg) Thomas Lamster (FC Mönchhof) und abermals Kracher mit 6:0 vom Platz, dann zwangen sie Kärnten im abschließenden Gruppenspiel mit 1:0 in die Knie. Für das Goldtor sorgte Mattersburgs Lang mit seinem bereits dritten Turniertreffer.

Als Gruppenzweiter trafen Burgenlands Kicker im sonntäglichen Kreuzspiel um Platz drei auf Tirol, den Zweitplatzierten der Parallelgruppe. Nach torloser erster Hälfte brachten Lang (Turniertreffer Nr. 4) und Trimmel die rot-gelbe Auswahl vor den Augen zweier SVM-Vereinskollegen aus dem Profilager, Markus Kuster und Patrick Bürger, auf die Siegerstraße. Tirol gelang lediglich der Anschlusstreffer. Mit dem 2:1-Erfolg beendete das burgenländische Team das Heimturnier auf Rang drei und damit in den Medaillenrängen. Den Sieg holte sich die Steiermark, die sich im Finale gegen Burgenland-Bezwinger Oberösterreich knapp mit 5:4 im Elfmeterschießen durchsetzen konnte – nach regulärer Spielzeit war es 1:1 gestanden.

ASVÖ Burgenlands Fußball-Landesfachwart und Hauptorganisator Karl Nemeth zog zufrieden Bilanz: „Unsere Jungs und Mädels haben nach der bitteren Auftaktniederlage die Köpfe nicht hängen lassen und weiter richtig Gas gegeben. Das freut mich besonders. Hier sind viele Talente von Bundesligaklubs dabei, daher kann sich Rang drei mehr als sehen lassen.“

Auch Robert Zsifkovits, Präsident des ASVÖ Burgenland, trauerte dem erhofften Titel beim Heimturnier nicht nach: „Natürlich wäre der Turniersieg vor heimischer Kulisse das Tüpfelchen auf dem i gewesen. Mit ihrer Leistung haben unsere Talente aber eindrucksvoll gezeigt, dass sich Burgenlands Fußball um die Zukunft keine Sorgen machen muss. Dazu möchte ich ganz herzlich gratulieren. Besonders bedanken möchte ich mich bei Karl Nemeth, Pepi Jani und dem Rest des Organisations- und Betreuerteams, die mit ihrer herausragenden Arbeit dafür gesorgt haben, dass wir hier in Pinkafeld ein Turnier auf absolutem Topniveau erleben durften.“

Insgesamt 16 Talente aus 11 Vereinen waren für die erfolgreiche ASVÖ-Landesauswahl des Burgenlands im Einsatz. Darunter mit Jennifer Johanna Posch (SC Pinkafeld) und Annalena Sauhammel (SC Loipersdorf/Kitzladen) erstmals auch zwei Mädchen. Die größte Abordnung stellt mit fünf Nachwuchskickern der SV Mattersburg.

Der gesamte Auswahlkader des ASVÖ Burgenland im Überblick: Nick Fuhrmann (SC Neusiedl); Lukas Graßl (SC Parndorf); Tim Harrer (SV Mattersburg); Dominik Kracher (SV Neuberg); Thomas Lamster (FC Mönchhof); Niklas Lang (SV Mattersburg); Milan Martinov (SV Oberwart); Bojan Muzsi (SV Güssing); Jennifer Johanna Posch (SC Pinkafeld); Michele Putz (SC Kemeten); Jan Reiter (SC Gattendorf); Annalena Sauhammel (SC Loipersdorf/Kitzladen); Tobias Stöger (SV Mattersburg); Justin Strodl (SV Mattersburg); Felix Stumpf (SC Pinkafeld); Stefan Trimmel (SV Mattersburg) Betreuerstab: Karl Nemeth (Sportlicher Leiter), Wolfgang Bauer, Christoph Stifter, Alexander Diridl (alle Trainer), Pepi Jani (Masseur)


Endergebnis des 47. Int. ASVÖ Fußballvergleichsturniers:

1. Steiermark
2. Oberösterreich
3. Burgenland
4. Tirol
5. Vorarlberg
6. Kärnten   
7. Wien
8. VAS-Auswahl (HUN)

Detaillierte Infos zu den Ergebnissen gibt es unter landesauswahl.npage.at/2017-pinkafeld-asv.html