Verbandsnews

Verbandnews EXTRA

09.08.2017 14:08 Alter: 8 days
Kategorie: Verbandnews EXTRA

Sport verbindet uns

Vereine, die Sporteinheiten für Flüchtlinge anbieten, können Förderungen beantragen.


 „Der Verein insgesamt funktioniert als Kitt unserer Gesellschaft. Dort kommt es nicht darauf an, dass du eine dicke Geldbörse hast oder unglaublich gebildet bist.“ „Dass sich die Vereine öffnen und Flüchtlinge zum Fußballspielen einladen, ist fantastisch. Der Sport hilft beim Kampf gegen die Monotonie in der Flüchtlingsunterkunft.“

„Sport verbindet uns – Integration durch Sportvereine“ – ein gemeinsames Projekt von SPORTUNION, ASKÖ und ASVÖ

Ziel ist es, Sporteinheiten für Flüchtlinge und AsylwerberInnen anzubieten und damit deren Alltag abwechslungsreicher zu gestalten. Das Potential des Sports wird genutzt und kann so Flüchtlingen aus Bundes- und Landesbetreuungszentren einen Schritt näher zu einer gelungenen Integration bringen.

Vereine können noch bis 15. August einen Antrag (Projektantrag - Sport verbindet uns) unter ofice[@]asvoe-burnland.at einreichen.


Die Vorteile für teilnehmende Vereine sind:

  •  Finanzielle Förderung von ÜbungsleiterInnen bis max. € 45,-/Einheit (45 Min.)
  • Im Zeitraum von Juli – Dezember 2017 (Verlängerung bis Dez. 2018 möglich)
  • Aufbau von interkultureller Kompetenz im Verein
  • Interkulturelle Öffnung im Verein
  • Ängste abbauen und Kontakte aufbauen
  • Teilnahme an einem österreichweitem Projekt und Beitrag zur Integration durch Sport


Voraussetzungen:

  • Beschluss über die Teilnahme am Projekt durch den Vereinsvorstand
  • Kooperation mit einer Bundes- Landesunterkunft für Flüchtlinge
  • Genaue Beschreibung der geplanten Aktivität im Förderansuchen
  • im Durchschnitt 5 Personen der Zielgruppe/Asylwerber/innen pro Einheit
  • Förderzusage durch ASVÖ nach Abgabe des Förderansuchens
  • Abrechnung der anfallenden Kosten nach den vorgegebenen Richtlinien

 
Unsere Richtlinien für die Abrechnung: