Vereinsnews

Vereinsnews EXTRA

31.05.2017 17:36 Alter: 81 days
Kategorie: Vereinsnews EXTRA

Erwin Pieler schreibt Geschichte

Der Dragons-Obmann durchquerte als erster Einradfahrer das Burgenland.


Erwin Pieler hat Geschichte geschrieben.

Der Obmann der One Wheel Dragons hat als erster Mensch auf dem Einrad das Burgenland durchquert. In den Worten des Neo-Rekordlers klingt das so: „Ich habe mir eine Vision erfüllt!“

Zeitlimit hatte sich Pieler für die 230 Kilometer von Kittsee nach Kalch bewusst keines gesetzt. Der Fokus lag auf Entschleunigung. „Ich wollte mich auf Land und Leute einlassen. Zeit, Kilometer und Durchschnittsgeschwindigkeit waren für mich absolut nebensächlich. Rennen und Kämpfe gegen die Uhr gibt es eh schon viel zu viele“, so der Ober-Drache.

Sehenswerte Umwege und Gespräche mit interessierten Menschen waren hingegen durchaus willkommen. Besonders angetan war der Einradfreak von der Gastfreundschaft im Südburgenland. Aber auch der Geschriebenstein hat bei Pieler mächtig Eindruck hinterlassen: „Das war sicher die härteste Challenge der Tour. Bergquerungen sind am Einrad extrem anstrengend.“

Getreten werden muss schließlich nicht nur bergauf, sondern auch bergab. Rollenlassen oder Aufstehen aus dem Sattel ist nicht möglich. Bei steilen Abfahrten muss zusätzlich mit einer Bremsanlage gebremst werden. „Da gilt es vorsichtig zu dosieren und besonders acht zu geben“, war der ansonsten wenig risikoscheue Sportler froh, während der Rekordfahrt seine Frau Ingrid und Sohn Erik als zweirädrige Begleiter an der Seite zu haben.

Das Duo sorgte generell dafür, dass Pieler auf seinem 36-Zoll-Gefährt heil durch das Land kam. Besonders gefordert war das Begleitduo in Sachen Verkehrsregelung. Gilt es beim Einradfahren doch das anstrengende Auf- und Absteigen so gut es geht zu vermeiden.

Nur einmal ist Pieler auf seiner Tour wirklich gerne abgestiegen. In Kalch. Als der Einradfahrer nach 230 Kilometern quer durch das Burgenland erfolgreich Geschichte geschrieben hatte.