Vereinsnews

Vereinsnews EXTRA

29.08.2017 22:52 Alter: 26 days
Kategorie: Vereinsnews EXTRA

One last fight

Nicole Trimmel sagt zu ihrem Abschied am 7. Oktober in Oslip schlagkräftig Servus.


Nach 30.000 vergossenen Litern Schweiß, 20.000 Trainingsstunden, 407 Kämpfen, 19 Staatsmeistertiteln und 13 Goldmedaillen bei internationalen Titelkämpfen neigt sich eine von Burgenlands größten Sportkarrieren ihrem Ende zu.

Am 7. Oktober beendet Nicole Trimmel ihre aktive Kickbox-Karriere mit einem letzten großen Fight in ihrem Heimatort Oslip. Die achtfache Welt- und fünffache Europameisterin erfüllt sich damit einen Herzenswunsch. Trimmels Gegnerin bei diesem "One last fight" wird ihre Dauerrivalin Ksenia Miroshnichenko sein – womit beim großen Abschiedsevent in der Osliper Tennishalle die Nummer 1 der Welt auf die Nummer 2 treffen wird.

Die Russin war auch am sportlich betrachtet größten Erfolg von Burgenlands vierfacher Sportlerin des Jahres aktiv beteiligt. Nach dem 2015 erlittenen Kreuzbandriss und einer rund eineinhalb Jahre dauernden Verletzungspause kämpfte sich Trimmel im Vorjahr eindrucksvoll zurück und feierte mit dem EM-Titel im Vollkontakt ein fulminantes Comeback – Final-Sieg gegen Miroshnichenko inklusive.

Damals kamen bei der Osliperin auch die ersten Gedanken ans Karriereende auf. „Ich möchte aufhören,solange ich ganz oben bin. Der Aufwand, um an der Weltspitze zu sein, ist enorm - und sich mit dem zweiten Platz abzugeben, das bin ich nicht", meinte Österreichs erfolgreichste Kickboxerin der Geschichte.

Obwohl es bei Trimmels letztem großen Fight um keinen EM- oder WM-Titel gehen wird, könne keine Rede von einem „Freundschaftskampf“ sein. „Ich glaube auch nicht, dass Ksenia kommt, um mir ein Abschiedsgeschenk zu machen", so Trimmel. Vielmehr wolle die Osliperin ihren Freunden, ihrer Familie und den Fans noch einmal direkt vor ihrer Haustüre zeigen, was in ihr steckt.

Über 1.500 Zuschauer werden zum als „One last Fight“ ausgerufenen Abschiedsevent erwartet. Ihnen wird am 7. Oktober allerdings nicht nur ein Kampf auf Weltklasseniveau geboten werden, sondern auch ein sehenswertes Rahmenprogramm. Themenbars und ein Food Truck sorgen dafür, dass es den Gästen in der Osliper Tennishalle an nichts fehlt. Nach dem Kampf ist eine große Afterfightparty mit den „Gentlemen Rockers“ geplant, bei der Burgenlands Kickbox-Champion auch auf der Tanzfläche ihr Talent unter Beweis stellen kann.

„Mein Abschlussfight in Oslip ist auch eine Möglichkeit, meinen Wegbegleitern und Sponsoren Danke zu sagen“, so Trimmel. „Ob all meine Trainer, allen voran Andi Vock und Ernst Dörr, meine Sponsoren und vor allem meine Familie und meine Freunde - alle haben einen riesigen Anteil an meiner Karriere.“

Dem Kickboxen will die Vorzeigesportlerin aber auch in Zukunft erhalten bleiben. Besonders habe es ihr die Arbeit mit dem Nachwuchs und dem Nationalteam angetan, im Rahmen derer Trimmel ihr Wissen auch in Zukunft weitergeben möchte.

Die aktive Karriere der burgenländischen Sportlegende geht nach beinahe 20 Jahren an der Weltspitze mit ihrem dann 408. Kampf am 7. Oktober in Oslip jedoch definitiv zu Ende.