Presse


Hinweise für Medienvertreter:
Gerne nehmen wir Sie bei Interesse in unseren Presseverteiler auf - hierfür bitte ein kurzes Mail an presse(at)asvoe-burgenland.at schicken

Honorarfreie ASVÖ-Fotos (Copyright: ASVÖ Burgenland) zur redaktionellen Verwendung übermitteln wir gerne auf Anfrage unter presse(at)asvoe-burgenland.at

Hinweis für Vereine:
Presseberichte und -fotos bitte per Mail an presse(at)asvoe-burgenland.at senden

Letzte Presseaussendungen

24.11.2017: Sexualisierte Gewalt im Sport: ASVÖ setzt seit Jahren auf Prävention statt Tabuisierung

Laut einer Studie der Sporthochschule Köln ist beinahe die Hälfte aller deutschen Spitzensportlerinnen von sexualisierter Gewalt betroffen. Der Fall der ehemaligen Skifahrerin Nicola Werdenigg zeigt, dass der österreichische Sport ebenfalls keine Insel der Seeligen ist. „Auch wenn im Burgenland bisher kein derartiger Fall bekannt ist, darf man das Thema keinesfalls tabuisieren", hält Robert Zsifkovits, Präsident des ASVÖ Burgenland, die derzeitige öffentliche Aufmerksamkeit für längst überfällig.

Beim mit rund 600 Mitgliedsvereinen größten Dachverband des Burgenlands wird das Thema „Sexualisierte Gewalt im Sport" bereits seit Jahren sehr ernst genommen. „Jeder unserer Mitarbeiter, der neben- oder hauptberuflich mit Kindern oder Jugendlichen arbeitet, muss etwa bei seiner Bewerbung eine Strafregisterbescheinigung Kinder- und Jugendfürsorge vorlegen. Da geht es auch um gegenseitige Absicherung", legt Zsifkovits diese Vorgehensweise auch anderen Verbänden und Vereinen ans Herz.

Umfassendes Maßnahmenpaket

Um Menschen im Sport für das Thema zu sensibilisieren, setzt der ASVÖ unter anderem österreichweit eigens ausgebildete MultiplikatorInnen ein, bietet verbandsübergreifende Schulungen an und entwickelte in Kooperation mit Sportministerium, BSO, Sportunion, ASKÖ und dem Verein 100% Sport die Aufklärungsbroschüre „Für Respekt und Sicherheit". Zudem steht eine ASVÖ-Beauftragte zur vertraulichen Beratung und Hilfe zur Verfügung – sowohl für Betroffene, als auch bei Fragen und Verdachtsfällen.

„Frauen sind zwar signifikant öfter von sexualisierter Gewalt betroffen, aber nicht ausschließlich. Auch jeder neunte Bub oder Mann musste sie bereits in irgendeiner Form erfahren. Das wird in der aktuellen Diskussion gerne vergessen", erinnert Zsifkovits daran, dass jeder Fall Aufmerksamkeit verdient. Denn, so der Präsident des ASVÖ Burgenland weiter: „Nur wenn sich jemand outet, kommen die schwarzen Schafe hervor und können im Interesse aller rasch aus den Betreuungsbereichen ausgeschlossen werden. Dabei geht es auch um die Reputation von tausenden, größtenteils ehrenamtlichen TrainerInnen und FunktionärInnen in ganz Österreich, die tagtäglich eine großartige und wichtige Arbeit im Sport leisten. Umso mehr gilt es hier Präventionsmaßnahmen zu setzen und klare Verhältnisse zu schaffen. Damit jeder weiß, wann es zu weit ist."

Ergänzung: Sicherheitsorientiertes Verhaltenstraining

Zusätzlich zu den bereits genannten Maßnahmen bietet der ASVÖ in Kooperation mit der Landespolizeidirektion Burgenland bereits seit 2011 ein Sicherheitsorientiertes Verhaltenstraining für Mädchen und Frauen ab dem 14. Lebensjahr an. Ziel dieses Projekts ist, neben einem Selbstverteidigungstraining, das persönliche Sicherheitsgefühl zu stärken, richtiges Verhalten in Bedrängnis oder prekären Situationen zu vermitteln und die Persönlichkeitsentwicklung zu fördern. „Das unterscheidet das Sicherheitsorientierte Verhaltenstraining grundlegend von einem Selbstverteidigungskurs", erläutert Werner Fasching, Stellvertretender Landespolizeidirektor und ASVÖ-Vizepräsident.

Die regionalen Workshops werden von Profis der Exekutive geleitet und sind dank der Kostenübernahme durch die Landespolizeidirektion und den ASVÖ für alle Teilnehmerinnen gratis.

Für Rückfragen und Kursanmeldungen steht Projektkoordinator und ASVÖ-Landessekretär Christoph Fally unter office(at)asvoe-burgenland.at zur Verfügung

15.10.2017: Sportliches Familienfest in Oberpullendorf

Zum zweiten Mal präsentierte sich die Bezirkshauptstadt beim ASVÖ Familiensporttag am 14. Oktober als große Bühne der regionalen Sportvereine. Rund 200 Besucher ließen sich den sportlichen Familiennachmittag in der Sporthalle des Sport-Hotel-Kurz nicht entgehen.

Beim dritten und letzten ASVÖ Familiensporttag des heurigen Jahres luden zehn Mitmach-Stationen Groß und Klein zum Kennenlernen des regionalen Sportangebots ein. Ballschule, Einrad, Hundesport, Leichtathletik, Modellflug, Schach, Sport Stacking, Tennis und Tischtennis konnten unter der fachlichen Anleitung von Vereinsvertretern ausprobiert werden. Nicht nur die anwesenden Kinder, sondern auch zahlreiche Eltern ließen sich die Chance, diese breitgefächerte Sportpalette ausgiebig zu testen, nicht entgehen. Mittels Stempelpass sammelten sie mit jeder absolvierten Station Punkte für das große Abschlussgewinnspiel, das so manchem glücklichen Gewinner ein Strahlen ins Gesicht zauberte.

Hausherr und Burgenlands Tennisverbands-Präsident Günter Kurz sowie Vizebürgermeisterin Elisabeth Trummer ließen sich die zweite Auflage des ASVÖ Familiensporttags in ihrer Heimatgemeinde ebenso nicht entgehen, wie zahlreiche Vertreter des ASVÖ Burgenland – darunter Bezirksobmann Peter Nuschy, Beisitzer Josef Supper und Sportausschuss-Vorsitzender Georg Joos.

Teilnehmende Vereine: Hundeverein Oberpullendorf, 1. Mittelburgenländischer Modellflugclub, TC Sport-Hotel-Kurz, Tischtennisclub Oberpullendorf, LMB - Leichtathletik Mittelburgenland, Schachclub Drachenrochade, ASVÖ Sportjugend

Weitere Fotos des ASVÖ Familiensporttags in Oberpullendorf stehen unter https://flic.kr/s/aHsm71DKBbzum kostenfreien Download bereit.

Fotocredit: ASVÖ Burgenland

9.10.2017: Oberpullendorf lädt zum ASVÖ Familiensporttag

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr verwandelt sich die Sporthalle des Sport-Hotel-Kurz in Oberpullendorf am Samstag, dem 14. Oktober, von 16 bis 19 Uhr erneut in eine bunte Spiellandschaft für die ganze Familie.

Beim dritten und letzten ASVÖ Familiensporttag dieses Jahres können sich Jung und Alt in zehn Mitmachstationen durch das sportliche Angebot der Region testen. Neben den Klassikern Leichtathletik, Tischtennis und Tennis laden unter anderem Hundesport, Schach und Modellflug zum Ausprobieren ein.

Zahlreiche weitere sportliche Angebote, ein abwechslungsreiches Showprogramm sowie das große Abschlussgewinnspiel – mit vielen attraktiven Preisen – runden den sportlichen Familiennachmittag ab. Auf die ersten 200 Kinder wartet mit dem ASVÖ-Familiensporttag-T-Shirt zudem ein farbenfrohes Erinnerungsgeschenk.

Der Eintritt ist frei!

Vertretene Vereine: Hundeverein Oberpullendorf, 1. Mittelburgenländischer Modellflugclub, TC Sport-Hotel-Kurz, Tischtennisclub Oberpullendorf, LMB - Leichtathletik Mittelburgenland, Schachclub Drachenrochade, ASVÖ Sportjugend


ASVÖ Familiensporttag Oberpullendorf
Zeit: Samstag, 14. Oktober, 16 bis 19 Uhr
Ort: Sporthalle des Sport-Hotel-Kurz (Stadiongasse 16, 7350 Oberpullendorf)

18.9.2017: Erster ASVÖ Familiensporttag in Frauenkirchen: Mehr als 250 Besucher trotzten dem Wetter

Der Wettergott zeigte sich bei der Erstauflage des ASVÖ Familiensporttags in Frauenkirchen am 16. September von seiner launischen Seite. Doch die über 250 Besucher ließen sich vom immer wieder einsetzenden Regen nicht abhalten und probierten sich in den 14 Mitmach-Stationen eifrig durch das vielfältige Angebot der regionalen Sportvereine.

Die neue Thermen-Arena stand diesmal nicht nur im Zeichen des Fußballs, sondern bot auch Jiu Jitsu, Reiten, Voltigieren, Volleyball, Funsport, Crosslauf, Sportschießen, CrossFit, Tennis und Sport Stacking eine sportliche Bühne.

Gegen Ende des Bewegungsfests für Jung und Alt ging die Sonne dann aber doch noch einmal auf – zumindest sprichwörtlich. Denn das große ASVÖ Familiensporttag Gewinnspiel zauberte vielen Kindern ein Strahlen ins Gesicht. Selbst wer bei der Auslosung der zahlreichen Preise nicht gezogen wurde, musste nicht mit leeren Händen nach Hause gehen: Bekamen doch alle Kinder bereits zu Beginn des ASVÖ Familiensporttags ein farbenfrohes T-Shirt als Erinnerung.

„Dass trotz des durchwachsenen Wetters so viele Familien gekommen sind, freut uns ganz besonders. Das zeigt auch, mit wieviel Begeisterung Jung und Alt Sport betreiben“, so die ASVÖ-Vorstandsmitglieder Georg Tischler und Ingrid Anscheringer unisono. Das Duo ließ sich seine Anwesenheit bei der Frauenkirchen-Premiere des ASVÖ Familiensporttags ebenso wenig vom Wetter vermiesen, wie Bürgermeister Josef Ziniel, Landtagsabgeordneter Manfred Haidinger und die weiteren Besucher.

Teilnehmende Vereine: Freu(n)de in Bewegung, Hoadläufer Frauenkirchen, Jiu Jitsu Club Shobu Frauenkirchen, Ländlicher Reit- und Fahrverein Frauenkirchen-Althof, Ländlicher Voltigier- u. Reitverein Frauenkirchen Seewinkel, SC Frauenkirchen, Sportschützenverein Frauenkirchen-Heideboden, Tennisklub Frauenkirchen, UNION Grande Volley Frauenkirchen, Crossover Pannonia Fitness, ASVÖ Sportjugend

 

Weitere Fotos des ASVÖ Familiensporttags in Frauenkirchen stehen unter www.flickr.com/gp/154691118@N03/07p0WN zum kostenfreien Download bereit.

Fotocredit: ASVÖ Burgenland

13.9.2017: ASVÖ Familiensporttag gastiert erstmals in Frauenkirchen

Gemeinsam mit regionalen Sportvereinen lädt der ASVÖ Burgenland am Samstag, dem 16. September, in Frauenkirchen zu einem sportlichen Bewegungs- und Begegnungsfest für Jung bis Alt – auch Landeshauptmann Hans Niessl ist bei der Premiere in seiner Heimatgemeinde mit dabei.

Beim ASVÖ Familiensporttag verwandelt sich die Thermen-Arena von 15 bis 18 Uhr erstmals in eine bunte Spielwiese für die ganze Familie. Gleich 14 Mitmach-Stationen laden Eltern und Kinder zum Ausprobieren des vielfältigen Sportangebots der Region ein, das von Fußball, Jiu Jitsu, Reiten, Tennis oder Volleyball bis hin zu Sport Stacking und Voltigieren reicht.

Besondere Zuckerln: Die ersten 200 Kinder erhalten ein farbenfrohes ASVÖ Familiensporttag-T-Shirt. Zudem findet am Ende des ASVÖ Familiensporttags ein großes Gewinnspiel statt, bei dem unter allen abgegebenen Stationspässen attraktive Preise verlost werden.

Der Eintritt ist frei!

Vertretene Vereine: Crossover Pannonia Fitness, Freu(n)de in Bewegung, Hoadläufer Frauenkirchen, Jiu Jitsu Club Shobu Frauenkirchen, Ländlicher Reit- und Fahrverein Frauenkirchen-Althof, Ländlicher Voltigier- u. Reitverein Frauenkirchen Seewinkel, SC Frauenkirchen, Sportschützenverein Frauenkirchen-Heideboden, Tennisklub Frauenkirchen, UNION Grande Volley Frauenkirchen, ASVÖ Sportjugend

ASVÖ Familiensporttag Frauenkirchen
Zeit: Samstag, 16. September, 15:00 bis 18 Uhr
Ort: Thermen-Arena Frauenkirchen

9.9.2017: Erster ASVÖ Familiensporttag in Stegersbach: Strahlende Augen und viel Bewegung

Rund 300 Besucher ließen sich den ersten ASVÖ Familiensporttag in Stegersbach am 8. September nicht entgehen. Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich Jung und Alt in elf Mitmach-Stationen durch das vielfältige Angebot der regionalen Sportvereine probieren.

Die Palette dieser sportlichen Spielwiese hätte dabei kaum breiter sein können. Golf, Fußball, Inline Skaterhockey, Judo, Laufen, Loopybälle, Reiten, Schach, Sport Stacking und Taekwondo – vom Ball- bis zum Denksportler sollte an diesem sportlichen Familiennachmittag für jeden etwas dabei sein.

Der Verein Taekwondo Delphin Großpetersdorf konnte zudem mit einer spektakulären Showeinlage aufwarten, bei der die kleinen und großen Taekwondoka zeigten, was in ihnen steckt. Für strahlende Kinderaugen sorgte auch das traditionelle Familiensporttags-Gewinnspiel, mit dem der erste Familiensporttag in Stegersbach lautstark ausklang. „Die Jubelschreie mancher Kinder, als ihr Name gezogen wurde, waren wohl noch in der Steiermark zu hören“, scherzte ASVÖ-Präsident Robert Zsifkovits, der sich auch über die Anwesenheit seiner Vorstandskollegen Andreas Linzer und Martin Konrad freuen durfte. Doch Losglück hin oder her, mit leeren Händen ging an diesem Nachmittag kein Kind nach Hause: Erhielten doch alle bereits beim Kommen ein farbenfrohes T-Shirt.

„Ein herzliches Danke an alle teilnehmenden Vereine, die mit ihrem Engagement den Kindern, aber auch ihren Eltern, einen großartigen sportlichen Familiennachmittag beschert und dadurch wohl das eine oder andere neue Vereinsmitglied gewonnen haben“, bedankte sich Zsifkovits für die Betreuung der elf Mitmach-Stationen bei folgenden Vereinen: 1. Burgenländischer Reitverein Stegersbach, Erster österreichischer Schulgolfclub, Golf-HAK Stegersbach, Inline Skate Verein Stegersbach, Taekwondo Delphin Großpetersdorf, Laufsportverein - LC Tiger Stinatz, Schachklub Stegersbach und Umgebung, Sportverein Stegersbach, Judoclub Wörterberg.

 

Fotos des ASVÖ Familiensporttags in Stegersbach stehen unter www.flickr.com/x/t/0092009/gp/154691118@N03/Hq44qA/ zum kostenfreien Download bereit.

Fotocredit: ASVÖ Burgenland

4.9.2017: ASVÖ Familiensporttag erstmals in Stegersbach

Am Freitag, den 8. September, ist es so weit: Der ASVÖ Familiensporttag feiert seine Premiere in Stegersbach! Gemeinsam mit den regionalen Sportvereinen verwandelt der ASVÖ Burgenland das Gelände des Sportzentrums Stegersbach von 14:00 bis 17:30 Uhr in eine sportliche Spielwiese für die ganze Familie. Dabei wartet ein abwechslungsreiches Sport- und Showprogramm auf Jung und Alt.

In elf Mitmachstationen können sich Kinder und Eltern durch das bunt gemischte Sportangebot der Region testen. Klassiker wie Fußball, Schach, Judo und Taekwondo warten ebenso darauf ausprobiert zu werden, wie die Trendsportarten Sport Stacking und Inline-Skaterhockey sowie viele weitere sportliche Angebote. Unterhaltung für die ganze Familie bietet zudem ein spektakuläres Showprogramm.

Der ASVÖ Familiensporttag hält für die Teilnehmer aber auch attraktive Preise bereit: Diese werden beim großen Abschlussgewinnspiel unter allen abgegebenen Stationspässen verlost. Zudem warten auf die ersten 200 Kinder farbenfrohe ASVÖ Familiensporttag-T-Shirts.

Der Eintritt ist frei!

ASVÖ Familiensporttag
Zeit: Freitag, 8. September, 14:00 bis 17:30 Uhr
Ort: Sportzentrum Stegersbach (Teichgasse 9, 7551 Stegersbach)

14.7.2017: Premiere für ASVÖ-Sommercamps

Alle Jahre wieder stellen sich viele berufstätige Eltern die Frage: Wohin mit den Kindern im Sommer? Mit den neu geschaffenen „ASVÖ-Sommercamps“ möchte der ASVÖ Burgenland diese Betreuungslücke ein Stück weit schließen.

Unter Anleitung seiner zertfizierten Bewegungscoaches bietet Burgenlands größter Dachverband Kindern und Jugendlichen zwischen 8 und 14 Jahren in den kommenden Wochen gleich dreimal die Möglichkeit, sich während der Sommerferien sportlich auszutoben und unvergessliche Momente zu erleben.

Den Auftakt machen die ASVÖ-Sporterlebnistage in Sigleß, die von 17. bis 21. Juli mit einem polysportiven und vielfältigen Programm aufwarten. Von Ballspielen über Koordinations- und Geschicklichkeitsspiele hin zu Schwimmen und Selbstverteidigung, können die Kinder die bunte Vielfalt des Sports kennenlernen.

Auch bei der zweiten Station der ASVÖ-Sporterlebnistage in Deutschkreutz steht die Freude an der Bewegung klar im Mittelpunkt. Das von 31. Juli bis 4. August stattfindende Programm deckt sich dabei im Wesentlichen mit jenem in Sigleß. Als besonderes Highlight findet am Schlusstag jedoch eine große Sport-Olympiade statt, zu der auch die Eltern herzlich willkommen sind.

Den krönenden Abschluss bildet das ASVÖ-Segel-Sommercamp mit dem mehrfachen Olympia-Teilnehmer Sven Reiger. Dabei kommen von 7. bis 11. August in Neusiedl am See vor allem Wasserratten voll auf ihre Kosten: Kinder und Jugendliche können nicht nur erste Segelerfahrungen sammeln, sondern auch Stand Up Paddling, Surfen, Volleyball und viele weitere Sportarten ausprobieren. Es besteht zudem die Möglichkeit, im Rahmen des Camps den Junior-Segelschein zu erwerben. Einzige Voraussetzung für eine Teilnahme sind Schwimmkenntnisse. Die Anmeldung hierfür ist noch bis 20. Juli bequem per Mail an sven(at)watersport.at möglich.

Besonders erfreulich: Alle Sommercamps können zu einem familienfreundlichen Unkostenbeitrag zwischen 70 und 150 Euro pro Woche und Kind angeboten werden – die restlichen Kosten übernimmt der ASVÖ Burgenland, der für die Betreuung der Kinder und Jugendlichen auch seine im Rahmen der Täglichen Bewegungs- und Sporteinheit angestellten Bewegungscoaches zur Verfügung stellt

Mehr Informationen zu den ASVÖ-Sommercamps gibt es unter www.asvoe-burgenland.at/aktuelles/verbandnews/news-detail/article/nie-mehr-langeweile-im-sommer

9.7.2017: ASVÖ-Landesauswahl holt beim 47. Int. ASVÖ Fußballvergleichsturnier Bronze

Burgenlands beste U13-Kicker gaben beim 47. Internationalen ASVÖ Fußballvergleichsturnier in Pinkafeld eine kräftige Talentprobe ab. Die rot-gelbe Auswahl holte bei dem von 7. bis. 9. Juli ausgetragenen Traditionsturnier, das erstmals seit neun Jahren wieder im Burgenland gastierte, Rang drei. Der Sieg ging an die Steiermark.

Die größten Nachwuchstalente der burgenländischen ASVÖ-Vereine spielten bei der alljährlichen Standortbestimmung der Bundesländerauswahlen über weite Strecken groß auf. Vor heimischer Kulisse musste sich die von Landesfachwart Karl Nemeth und seinem Team betreute Auswahl lediglich zum Vorrundenauftakt am Freitag dem späteren Gruppensieger Oberösterreich mit 1:4 geschlagen geben. Nach 0:2-Halbzeitrückstand gelang durch Dominik Kracher vom SV Neuberg lediglich der Ehrentreffer.

Am zweiten Spieltag zeigten sich die burgenländischen Nachwuchskicker allerdings von ihrer besten Seite. Zuerst schossen sie die ungarische VAS-Auswahl  dank Toren von Niklas Lang (2x), Justin Strodl, Stefan Trimmel (alle SV Mattersburg) Thomas Lamster (FC Mönchhof) und abermals Kracher mit 6:0 vom Platz, dann zwangen sie Kärnten im abschließenden Gruppenspiel mit 1:0 in die Knie. Für das Goldtor sorgte Mattersburgs Lang mit seinem bereits dritten Turniertreffer.

Als Gruppenzweiter trafen Burgenlands Kicker im sonntäglichen Kreuzspiel um Platz drei auf Tirol, den Zweitplatzierten der Parallelgruppe. Nach torloser erster Hälfte brachten Lang (Turniertreffer Nr. 4) und Trimmel die rot-gelbe Auswahl vor den Augen zweier SVM-Vereinskollegen aus dem Profilager, Markus Kuster und Patrick Bürger, auf die Siegerstraße. Tirol gelang lediglich der Anschlusstreffer. Mit dem 2:1-Erfolg beendete das burgenländische Team das Heimturnier auf Rang drei und damit in den Medaillenrängen. Den Sieg holte sich die Steiermark, die sich im Finale gegen Burgenland-Bezwinger Oberösterreich knapp mit 5:4 im Elfmeterschießen durchsetzen konnte – nach regulärer Spielzeit war es 1:1 gestanden.

ASVÖ Burgenlands Fußball-Landesfachwart und Hauptorganisator Karl Nemeth zog zufrieden Bilanz: „Unsere Jungs und Mädels haben nach der bitteren Auftaktniederlage die Köpfe nicht hängen lassen und weiter richtig Gas gegeben. Das freut mich besonders. Hier sind viele Talente von Bundesligaklubs dabei, daher kann sich Rang drei mehr als sehen lassen.“

Auch Robert Zsifkovits, Präsident des ASVÖ Burgenland, trauerte dem erhofften Titel beim Heimturnier nicht nach: „Natürlich wäre der Turniersieg vor heimischer Kulisse das Tüpfelchen auf dem i gewesen. Mit ihrer Leistung haben unsere Talente aber eindrucksvoll gezeigt, dass sich Burgenlands Fußball um die Zukunft keine Sorgen machen muss. Dazu möchte ich ganz herzlich gratulieren. Besonders bedanken möchte ich mich bei Karl Nemeth, Pepi Jani und dem Rest des Organisations- und Betreuerteams, die mit ihrer herausragenden Arbeit dafür gesorgt haben, dass wir hier in Pinkafeld ein Turnier auf absolutem Topniveau erleben durften.“

Insgesamt 16 Talente aus 11 Vereinen waren für die erfolgreiche ASVÖ-Landesauswahl des Burgenlands im Einsatz. Darunter mit Jennifer Johanna Posch (SC Pinkafeld) und Annalena Sauhammel (SC Loipersdorf/Kitzladen) erstmals auch zwei Mädchen. Die größte Abordnung stellt mit fünf Nachwuchskickern der SV Mattersburg.

Der gesamte Auswahlkader des ASVÖ Burgenland im Überblick: Nick Fuhrmann (SC Neusiedl); Lukas Graßl (SC Parndorf); Tim Harrer (SV Mattersburg); Dominik Kracher (SV Neuberg); Thomas Lamster (FC Mönchhof); Niklas Lang (SV Mattersburg); Milan Martinov (SV Oberwart); Bojan Muzsi (SV Güssing); Jennifer Johanna Posch (SC Pinkafeld); Michele Putz (SC Kemeten); Jan Reiter (SC Gattendorf); Annalena Sauhammel (SC Loipersdorf/Kitzladen); Tobias Stöger (SV Mattersburg); Justin Strodl (SV Mattersburg); Felix Stumpf (SC Pinkafeld); Stefan Trimmel (SV Mattersburg) Betreuerstab: Karl Nemeth (Sportlicher Leiter), Wolfgang Bauer, Christoph Stifter, Alexander Diridl (alle Trainer), Pepi Jani (Masseur

Endergebnis des 47. Int. ASVÖ Fußballvergleichsturniers:
1. Steiermark
2. Oberösterreich
3. Burgenland
4. Tirol
5. Vorarlberg
6. Kärnten   
7. Wien
8. VAS-Auswahl (HUN)

Detaillierte Infos zu den Ergebnissen gibt es unter landesauswahl.npage.at/2017-pinkafeld-asv.html

3.7.2017: Fußballstars von morgen und heute in Pinkafeld

Vom 7. bis 9. Juli messen sich die besten U13-Kicker aus den ASVÖ-Landesverbänden beim 47. Internationalen ASVÖ Fußballvergleichsturnier. Die burgenländische Auswahl genießt dabei Heimvorteil, gastiert das Traditionsturnier doch erstmals seit 24 Jahren wieder in Pinkafeld.

Zuletzt machte der alljährlich in einem anderen Bundesland stattfindende Vergleichskampf im Heim-EM-Jahr 2008 im Burgenland Station – Austragungsort war, wie schon 1999, Illmitz. Das Tor der rot-gelben Auswahl hütete damals mit Markus Kuster ein aktueller Nationalspieler.

Der Mattersburg-Torhüter lässt sich auch das heurige Turnier nicht entgehen. Gemeinsam mit SVM-Teamkollege Patrick Bürger, der ebenfalls schon einmal für die ASVÖ-Auswahl spielte (2000), wird Kuster am Finaltag Autogramme schreiben und Burgenlands Auswahl von der Seitenlinie anfeuern.

Insgesamt 16 Talenten aus elf burgenländischen Vereinen werden die Nationalspieler dabei auf die Beine schauen können. Darunter mit Jennifer Johanna Posch (SC Pinkafeld) und Annalena Sauhammel (SC Loipersdorf/Kitzladen) erstmals auch zwei Mädchen. Die größte Abordnung stellt mit fünf Nachwuchskickern der SV Mattersburg.

Gewinnen konnte die Auswahl des ASVÖ Burgenland das Turnier zum bisher einzigen Mal 2010. „Neben dem Siegerpokal von damals ist noch ein schöner Platz in der Vitrine frei“, gibt ASVÖ-Präsident Robert Zsifkovits lächelnd die Marschrichtung für das heurige Heimturnier vor.

In der Vorbereitung wurde jedenfalls nichts dem Zufall überlassen, wie ASVÖ-Landesfachwart und Hauptorganisator Karl Nemeth zu berichten weiß: „Im Gegensatz zu vielen anderen Teams setzt sich unsere Auswahl traditionell aus Spielern vieler unterschiedlicher Klubs zusammen. Mit professionellen Sichtungen, einem Trainingslager und drei Trainern wollen wir diesen Wettbewerbsnachteil so gering wie möglich halten.“

Zusätzlich kann die rot-gelbe Auswahl diesmal bekanntlich auch auf den Heimvorteil bauen – und der kann ja sprichwörtlich Berge versetzen. Auch in Pinkafeld.

Der U13-Auswahlkader des ASVÖ Burgenland: Nick Fuhrmann (SC Neusiedl); Lukas Graßl (SC Parndorf); Tim Harrer (SV Mattersburg); Dominik Kracher (SV Neuberg); Thomas Lamster (FC Mönchhof); Niklas Lang (SV Mattersburg); Milan Martinov (SV Oberwart); Bojan Muzsi (SV Güssing); Jennifer Johanna Posch (SC Pinkafeld); Michele Putz (SC Kemeten); Jan Reiter (SC Gattendorf); Annalena Sauhammel (SC Loipersdorf/Kitzladen); Tobias Stöger (SV Mattersburg); Justin Strodl (SV Mattersburg); Felix Stumpf (SC Pinkafeld); Stefan Trimmel (SV Mattersburg)

ZUSATZINFOS:

  • Neben Markus Kuster und Patrick Bürger schnürten in der Vergangenheit mit Martin Stranzl und Philipp Hosiner zwei weitere Nationalspieler sowie etliche Bundesligaspieler ihre Schuhe für die Auswahl des ASVÖ Burgenland.

  • Mit der Auswahl des Komitates Vas nimmt auch eine Gastmannschaft aus Ungarn am 47. Internationalen ASVÖ Fußballvergleichsturnier teil.

  • Das Turnier findet heuer in Memoriam Josef Kopal (ASVÖ-Ehrenmitglied und langjähriger Präsident des ASVÖ Wien) statt, der am 9. Jänner im 80. Lebensjahr verstorben ist.


DAS PROGRAMM:

Freitag, 7. Juli 2017
15:30 Uhr             Offizielle Eröffnung
16:30 Uhr             Vorarlberg – Tirol     
17:20 Uhr             VAS Auswahl (HUN) – Kärnten

18:10 Uhr             Wien – Steiermark
19:00 Uhr             Oberösterreich – Burgenland    

Samstag, 8. Juli 2017
09:00 Uhr             Wien – Vorarlberg // VAS Auswahl (HUN) – Burgenland
09:50 Uhr             Steiermark – Tirol // Kärnten – Oberösterreich
10:50 Uhr             Steiermark – Vorarlberg // Kärnten – Burgenland

11:40 Uhr             Wien – Tirol // VAS Auswahl (HUN) – Oberösterreich

Sonntag, 9. Juli 2017
08:30 Uhr             Spiel um Platz 7 // Spiel um Platz 5
09:30 Uhr             Spiel um Platz 3
10:30 Uhr             Finale (anschließend Siegerehrung)

Ansprechpartner für Medien:

Christoph
WALTER-PELLARIN, BA

walter(at)asvoe-burgenland.at
0650 8130388

Unsere Top-Partner