ASVÖ Meisterehrung: Meldefrist endet am 23.1.!

Im März und April werden die erfolgreichsten ASVÖ-Sportler des Jahres 2018 ausgezeichnet. Aufgepasst: Die Meldung von ehrungswürdigen Erfolgen ist nur mehr bis 23. Jänner möglich.

Im Frühjahr holt der ASVÖ Burgenland seine erfolgreichen Sportler und Teams des Jahres 2018 wieder traditionell vor den Vorhang. In vier regionalen Meisterehrungen werden sie für Spitzenplätze bei Europa- und Weltmeisterschaften, Medaillen bei Staats- und Österreichischen Meisterschaften sowie Siege bei Landesmeisterschaften ausgezeichnet.

Erste Station ist das Landessportzentrum VIVASteinbrunn, wo am 15. März die erfolgreichen Sportler des Bezirks Eisenstadt geehrt werden. Genau eine Woche später sind am 22. März die erfolgreichen Athleten des Bezirks Neusiedl am See an der Reihe – der Veranstaltungsort ist aktuell noch offen.

Die beiden weiteren Meisterehrungen gehen am 29. März für die Bezirke Oberwart, Güssing und Jennersdorf im Gasthaus Wehofer in Deutsch Tschantschendorf sowie am 12. April für Mattersburg und Oberpullendorf im Gasthaus Muschitz in Markt St. Martin über die Bühne.

Im Anschluss an alle vier Meisterehrungen finden die entsprechenden Bezirksgespräche statt.

Meldung bis 23. JännER MÖGLICH

Erfolgreiche Sportler können noch bis 23. Jänner mittelsAnmeldeformular für die ASVÖ Meisterehrung gemeldet werden. Bis zu diesem Tag muss das Meldeblatt vollständig ausgefüllt per Mail an office@asvoe-burgenland oder postalisch an das ASVÖ-Sekretariat (Neusiedlerstraße 54, 7000 Eisenstadt) übermittelt werden.

Zu melden sind Sportlerinnen und Sportler, die im Jahr 2018 folgendes erreicht haben:

  • Landesmeister (Platz 1 bei Landesmeisterschaften)
  • Platzierungen 1-3 bei Österreichischen- und/oder Staatsmeisterschaften
  • Platzierungen 1-10 bei Europameisterschaften und Europacup
  • Platzierungen 1-20 bei Weltmeisterschaften und Weltcup
  • Teilnahme an Olympischen Spielen

Achtung: Es werden nur Personen geehrt! Alle Erfolge, egal ob im Team- oder Einzelbewerb, werden also der Person zugeordnet. Im Rahmen der Ehrung wird jede Person nur einmal auf die Bühne geholt. Nur bei Sportarten mit klassischem Team-Charakter, wie z.B. Fußball oder Handball ist das Team als Ganzes zu nennen. Hier wird dann auch das Team auf die Bühne geholt.

Unsere Top-Partner