Sieger Sprintdistanz Martin Mitteregger (TriTeam Pöttsching) - Foto: picthis.one
Austria Triathlon Podersdorf - Foto: picthis.one
Austria Triathlon Podersdorf - Foto: picthis.one

Austria Triathlon Podersdorf 2022

Zum 35. Mal stand dieses Wochenende der Triathlon in Podersdorf am Programm. Der Startschuss der diesjährigen Bewerbe fand bei der St. Martins Therme & Lodge statt, um der Jubiläumsausgabe gerecht zu werden.

Der Austria Triathlon Podersdorf feierte heuer sein 35-jähriges Jubiläum. Ganz nach dem Motto „Fast, Hard, Legendary“ fanden vom 2. bis 4. September die sportlichen Bewerbe statt. Veranstalter Daniel Döller (vom ASVÖ Burgenland Mitglied "Austria Triathlon Verein") blickt auf ein sehr erfolgreiches Wochenende mit knapp 2.000 Starterinnen und Startern zurück.

Das Jubiläumsjahr brachte auch eine Neuerung mit sich – aufgrund der Rekorddürre im Burgenland war es nicht möglich, den Schwimmbewerb im Neusiedler See umzusetzen. Mit der St. Martins Therme & Lodge in Frauenkirchen wurde ein ein neuer Partner gefunden, welcher kurzerhand den hauseigenen Badesee für die Schwimmstrecke zur Verfügung stellte. Alle Athleten*innen fanden lobende Worte für diese Lösung, besticht der Badesee doch mit einer super Wasserqualität und einer Wassertemperatur von 21°Grad. Einig sind sich aber Veranstalter, Thermenbetreiber und auch die Tourismusvertreter darüber, dass eine Schwimmstrecke im Badesee der St. Martins Therme zwar eine sehr gute Lösung ist, aber die Sportler*innen zukünftig wieder im Neusiedler See schwimmen sollen. Gestartet wurde in den Ironman-Distanz , Halbdistanz, Olympische und Sprintdistanz. Zahlreiche ASVÖ Burgenland Athlet*innen nahmen in den verschiedenen Kategorien teil.

Nach einer Gesamtzeit von 01:03:42 lief Martin Mitteregger(TriTeam Pöttsching) beim Sprint als erster über die Ziellinie. „Mir ist es heute super gegangen. Ich bin hier schon das fünfte Mal gestartet, heuer war es wieder anders mit dem Wechsel in die St. Martins Therme, was super war. Beim Schwimmen bin ich gut weggekommen, dabei bin ich am stärksten.“ Er holte sich somit auch den Sieg in der Klasse M24-29 und den burgenländischen Landsmeister. Johannes Heindl von den Hoadläufern Frauenkirchen holte sich den dritten Gesamtplatz und den zweiten Rang in M24-29.

Nathalie Zolkiewicz (Hoadläufer) holte bei dem Damen im Sprint den 3. Gesamtrang, 1. Platz in ihrer Alterklasse (W 24-29) und den burgenländischen Landesmeistertitel. Weitere Medaillen wurden mit dem ersten Platz in der Ironmandistanz, Klasse M50-54 von LTC Seewinkel Sportler Rainer Fuhrmann, Alexander Peukert (Hoadläufer) holte in der Halbdistanz M50-54 Bronze, Victoria Abulesz (Austria TriTeam) holte Silber in der Halbdistanz W24-29, und in der Halbdistanz W40-44 kamen die beiden LTC Seewinkel Athletinnen Andrea Hofstädter und Mia Archam auf die Ränge 2 und 3.

Der für den Ironman Hawaii qualifizierte Dominik Marek (Leichtathletik Mittelburgenland) kam nach der Vielzahl an bestrittenen Wettkämpfen in den letzten Wochen auf den 7. Rang in seiner Alterklasse M30-34 auf der Halbdistanz.

Wir gratulieren allen Sporterinnen und Sportler zu ihren Leistungen und unserem Mitglied Austria Triathlon Verein zu einer äußerst gelungenen Veranstaltung.

Unsere Top-Partner