Nach sieben Siegen in Serie Gold bei Youth League

Tamara Lehner vom Frieways Karate Klub hat das Youth League-Turnier in Porec, Kroatien in der U16-Klasse ohne Niederlage gewonnen. Damit schob sich die Vizeeuropameisterin aus dem Burgenland endgültig in den Favoritenkreis für die im Oktober anstehenden Nachwuchs-Weltmeisterschaft in Jesolo, Italien.

Nach Silber bei der Europameisterschaft, Youth League-Bronze und dem sensationellen Staatsmeisterschaftstitel in der allgemeinen Klasse hat Tamara Lehner jüngst in Porec, Kroatien einen weiteren Meilenstein in ihrer noch jungen Sportlerinnenkarriere erreicht: Die Burgenländerin gewann in der Disziplin Kata ihr erstes Youth League-Turnier und holte damit ihre bereits sechste Medaille auf dieser Ebene. 107 Teilnehmerinnen aus 27 Nationen nahmen an den Kämpfen der U16-Altersklasse teil, Lehner blieb ungeschlagen, setzte sich im Finale mit 24,3 zu 24,0 gegen die Serbin Miona Muric durch. 

Durch den Erfolg ist die Kämpferin vom Frieways Karate Klub knapp dran an der Weltranglistenführung. Als nächstes steht der Youth League-Event in Mexiko Anfang August auf dem Programm.

U12-Gold gewann Sigleß-Klubkollegin Sophie Strodl

Den U12-Titel eroberte „Kata-Küken“ Sophie Strodl aus Mattersburg. In die Top-9 schafften es sechs weitere Karate Austria-Kämpfer*innen: Im kleinen Finale schrammten Emma Schütze (U21/+68), Leoni Kovacevic (U16/-61 kg) und Hilal Celo (U14) jeweils an einer Medaille vorbei und wurden Fünfte. Mit Platz sieben überraschte Mira Kirisits (U16/-47 kg), die Kata-Spezialisten Florian Zöchling (U21) und Elena Treun (U14) wurden starke Neunte.

Fotocredit: Martin Kremser/Karateinsights

Unsere Top-Partner